Neu hier? So können Sie bei Remedia Homöopathie suchen ...
help text filter image
Filterkategorie
Schränken Sie den Suchbereich mithilfe der Kategorien ein. So kommen Sie noch schneller zum passenden Suchergebnis aber auch zu erweiterten Detailfiltern.
  • Einzelmittel (Globuli und Dilutionen)
  • Arzneien, Sets, Zubehör und Bücher
  • Website-Inhalte
  • Literaturarchiv
help text input image
Suchbegriff
Suche möglich nach: Einzelmittel-Namen (z.B. Arnica montana), Synonymen (z.B. Brechnuß), Produktnummer (z.B. 9001366), Familie (z.B. Nosode), Scholten Nr. (z.B. 665.24.08). In den grünen Feldern werden Ihnen die jeweiligen Hauptnamen unserer Mittel angezeigt.

Chara intermedia

Chara intermedia

"Chara intermedia" von Heidi Brand und Norbert Groeger ist eine spannende Einführung in die Welt der Urzeitalge Chara intermedia. Die beiden erfahrenen Homöopathen Heidi Brand und Norbert Groeger haben die für Homöopathen bisher gänzlich unbekannte Alge geprüft und mit ihr tiefgreifende Heilerfolge erzielen können.

Chara intermedia, die Alge des Jahres 2012, ist eine der ältesten Organismen dieser Erde. Als Urpflanze ist sie ein Verbindungsglied zwischen dem Mineralreich und den Landpflanzen. Wo andere Algen Gewässer verschmutzen, ist Chara intermedia imstande, das Wasser kristallklar zu säubern.

Chara intermedia hat das Potenzial, tief im Unbewussten Verborgenes wieder ins Bewusstsein zu bringen. Besonders bewährt hat sich die Alge bei typischen Erkrankungen im Alter wie Starre, Arthrose, Demenz, Verwirrungszuständen und Morbus Parkinson.

Es zeigte sich, dass Chara intermedia auch bei Fibromyalgie, Multipler Sklerose, ADS/ADHS, Borreliose und Alkoholismus indiziert ist. Nicht zuletzt ist Chara intermedia das Mittel der Wahl bei Bewältigung von lang andauerndem seelischen Kummer nach Traumata, wie Kriegserlebnissen, Vergewaltigung und Missbrauch.

Die nun vorliegende 4. Auflage wurde durch umfangreiche klinische Indikationen aus den letzten fünf Jahren erweitert. Dazu gehören die Ausleitung von Schwer- und Leichtmetallen im Blut, die Senkung von erhöhter Harnsäure sowie die Behandlung von Impfirritationen.

224 Seiten, geb., ISBN 978-3-943309-24-9

 2470 
inkl. UST
Anzahl
Das könnte Ihnen auch gefallen