Neu hier? So können Sie bei Remedia Homöopathie suchen ...
help text filter image
Filterkategorie
Schränken Sie den Suchbereich mithilfe der Kategorien ein. So kommen Sie noch schneller zum passenden Suchergebnis aber auch zu erweiterten Detailfiltern.
  • Einzelmittel (Globuli und Dilutionen)
  • Arzneien, Sets, Zubehör und Bücher
  • Website-Inhalte
  • Literaturarchiv
help text input image
Suchbegriff
Suche möglich nach: Einzelmittel-Namen (z.B. Arnica montana), Synonymen (z.B. Brechnuß), Produktnummer (z.B. 9001366), Familie (z.B. Nosode), Scholten Nr. (z.B. 665.24.08). In den grünen Feldern werden Ihnen die jeweiligen Hauptnamen unserer Mittel angezeigt.

RemaVet RemaHep

RemaHep RemaVet® - Globuli für Tiere
Remehep Remavet Globuli 10G 001 Web

Tieren kann, genauso wie den Menschen, auf klassische Weise oder auf alternativem Weg geholfen werden. Viele Tierhalter greifen zu homöopathischen Arzneimitteln weil die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt, oder weil man versuchen will dem Tier auf sanfte Art und Weise zu helfen. Durch homöopathische Arzneimittel wird ein therapeutischer Reiz ausgelöst der den Heilungsprozess unterstützt. Homöopathische Mittel für Tiere können sowohl bei akuten, als auch bei chronischen Erkrankungen helfen. Ein erfahrener Veterinärhomöopath kann nach einer klinischen Untersuchung und einem ausführlichen Gespräch mit dem Tierhalter ein passendes Mittel auswählen. Muss es einmal schnell gehen und es fehlt die Zeit für eine ausführliche Anamnese, kann der Homöopath auf 'bewährte Indikationen' zurückgreifen um ein Arzneimittel auszuwählen. 

Um der stetigen Nachfrage an homöopathischen Arzneimitteln für Tiere nachzukommen, hat Remedia mit RemaVet eine eigene homöopathische Linie für Tiere entwickelt. Ganz ohne Wartezeit oder bekannte Nebenwirkungen können Globuli für Tiere direkt verabreicht werden. 

RemaHep RemaVet® Globuli sind für die Anwendung bei Rindern, Pferden, Schafen, Ziegen, Schweinen, Hunden, Katzen, Kaninchen, Kleinnagern und auch Geflügel geeignet. 

 

Art und Dauer der Anwendung

RemaVet RemaHep Globuli sind zum Eingeben. Eine Einzeldosis entspricht 5-10 Globuli. Die Dosierung ist unabhängig davon, wie schwer oder groß das Tier ist.

Bei einer Einzeltierbehandlung empfiehlt sich das direkte Eingeben ins Maul, damit der Wirkstoff über die Mundschleimhaut aufgenommen wird. Bei der Behandlung einer Gruppe von Tieren empfiehlt sich das Verabreichen über die Tränke. 20 Globuli in 1 Liter Wasser auflösen und in die Tränke geben.

Die Häufigkeit und Dauer der Anwendung richten sich in erster Linie nach den Grundsätzen der Homöopathie und dem vorliegenden Krankheitsbild. Sollte nach 24 Stunden keine Besserung eintreten oder sich der Zustand weiter verschlimmern, sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Am Beginn der Behandlung können mehrere Gaben in kurzen Abständen (15 min) je nach Schwere der Erkrankung verabreicht werden. Bei zunehmender Besserung wird 3-4-mal täglich eine Dosis über einige Tage verabreicht und schließlich seltener dosiert bzw. abgesetzt.

 

Anwendungsgebiete RemaHep RemaVet®

Die Anwendungsgebiete von RemaHep RemaVet® leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Für dieses Arzneimittel sind folgende Anwendungsgebiete zugelassen:

  • Zur Anregung und UnterstĂĽtzung der Leber- und Gallenfunktion, z.B. bei EntzĂĽndungen
  • Steinbildungen und chronischen Störungen des Leber-Galle-Systems
  • UnterstĂĽtzung der Leberfunktion nach oder während toxischen Belastungen.

Die Anwendung dieses homöopathischen Arzneimittels in den genannten Anwendungsgebieten beruht ausschließlich auf homöopathischer Erfahrung. Bei schweren Formen dieser Erkrankungen ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

 

Gegenanzeigen von RemaHep RemaVet®

Nicht anwenden bei bekannter Ăśberempfindlichkeit gegenĂĽber dem Wirkstoff oder Saccharose.

 

Weitere Informationen

RemaVet sind in 10g Arzneiflaschen verpackt, das entspricht ca. 1200 Stk. Globuli. Bei diesem apothekenpflichtigen Arzneimittel gibt es folgende Wartezeiten:

Pferd, Rind, Schaf, Ziege, Schwein, Kaninchen, GeflĂĽgel: Essbares Gewebe: 0 Tage
GeflĂĽgel: Eier: 0 Tage
Pferd, Rind, Schaf, Ziege: Milch: 0 Tage
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

 

Gebrauchsanweisung RemaHep RemaVet®